Hervorragende Ausbildung: IHK verleiht Qualitätssiegel „TOP AUSBILDUNG“ an Beresa in Osnabrück

(v. l.): Marco Graf (IHK-Hauptgeschäftsführer) übergab die Urkunde an Marcus Herkenhoff (Geschäftsführer bei Beresa), Andreas Bögel (Serviceleiter bei Beresa), Jana Hagel (Teamleiterin Ausbildung bei Beresa) und Ann Katrin Baum (Personalreferentin Ausbildung bei Beresa) Foto: IHK Osnabrück

Die Beresa GmbH & Co. KG in Osnabrück bietet eine herausragende betriebliche Ausbildung. Dies hat das Mercedes-Benz-Autohaus in einem aufwändigen Zertifizierungsverfahren für das IHK-Qualitätssiegel TOP AUSBILDUNG unter Beweis gestellt. Nun nahmen Geschäftsführer Marcus Herkenhoff, Serviceleiter Andreas Bögel, Personalreferentin Ausbildung Ann Katrin Baum und Jana Hagel, Teamleiterin Ausbildung, die Urkunde von IHK-Hauptgeschäftsführer Marco Graf in Empfang.

„Uns ist es wichtig, unsere künftigen Mitarbeiter von Anfang vollwertig in unser Unternehmen und in unsere Unternehmenskultur aufzunehmen“, betonte Herkenhoff. Daher binde man die Auszubildenden schon vor dem eigentlichen Ausbildungsbeginn aktiv ein, erläuterte Hagel: So nutze man etwa eine interne App, um frühzeitig miteinander zu kommunizieren, und Einführungstage, damit die neuen Auszubildenden alle Ansprechpartner, aber auch Geschäftsführung und ältere Auszubildende kennenlernen können. „Unser Ziel ist, unsere Auszubildenden langfristig als Mitarbeiter zu halten“, erklärte Herkenhoff.

Die Beresa GmbH & Co. KG ist zusammen mit ihrem Schwesterunternehmen Beresa OWL einer der größten Mercedes-Benz-Vertreter in Deutschland und verkauft rund 17.000 Fahrzeuge der Marken Mercedes-Benz und smart pro Jahr. Das 1911 gegründete Unternehmen ist seit 2001 auch in Osnabrück aktiv und bildet dort aktuell 29 junge Menschen im kaufmännischen Bereich aus. In der Region ist Beresa zudem in Bramsche und Nordhorn vertreten. Insgesamt sind rund 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Unternehmen beschäftigt.

„Mit dem IHK-Siegel können Unternehmen wie Beresa unterstreichen, welchen besonderen Wert die Ausbildung für sie besitzt. Gleichzeitig wird auch deutlich, welche hervorragenden Ausbildungsbetriebe unsere Region zu bieten hat“, sagte Graf. Bei Beresa werde dies speziell durch den Umgang mit Ausbildern und Ausbildungsbeauftragten deutlich. Diese erhalten neben der Freistellung für Vorbereitungslehrgänge eigens ein Ausbilder-Coaching, um sie auf die Tätigkeit vorzubereiten.  

Die IHK in Osnabrück bietet das Zertifizierungsverfahren seit 2015 an, inzwischen vergeben alle niedersächsischen IHKs das Qualitätssiegel nach einheitlichen Maßstäben. Zu dem Verfahren zählen ein Eingangscheck, ein ausführlicher Fragebogen, eine Analyse durch die IHK-Ausbildungsberater und ein Audit im Unternehmen mit externen Personalexperten.

Interessierte Unternehmen können sich mit der IHK in Verbindung setzen, um nähere Informationen zum IHK-Qualitätssiegel „TOP AUSBILDUNG“ zu erhalten.

Bildunterschrift (v. l.): Marco Graf (IHK-Hauptgeschäftsführer) übergab die Urkunde an Marcus Herkenhoff (Geschäftsführer bei Beresa), Andreas Bögel (Serviceleiter bei Beresa), Jana Hagel (Teamleiterin Ausbildung bei Beresa) und Ann Katrin Baum (Personalreferentin Ausbildung bei Beresa)

Quelle Text: IHK Osnabrück

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*