Auszubildende gewinnen mit Ausbildungsbotschaftern

Ausbildungsbotschafter

Viele Schulabgänger umgehen die direkte Berufswahl, in dem sie zunächst eine weiterführende Schule besuchen. Unternehmen haben durch diesen Trend Probleme, Ausbildungsplätze zu besetzen. Das Projekt „Ausbildungsbotschafter“, gefördert vom Land Niedersachsen und dem EU-Sozialfonds, soll Schülerinnen und Schülern die Chancen näherbringen, die duale Berufsausbildungen bieten. Auszubildende sollen zu diesem Zweck als „Ausbildungsbotschafter“ in den Schulen, bei Berufsmessen oder anderen passenden Gelegenheiten über ihre Erfahrungen, Berufe und Karrieremöglichkeiten berichten. Entwickelt haben dieses Angebot die IHK und die Handwerkskammer für Unternehmen und Schulen in Stadt und Landkreis Osnabrück.

In der beruflichen Orientierungsphase hat die Meinung von Freunden, Bekannten und Eltern für Schülerinnen und Schüler einen höheren Stellenwert als eine Beratung durch Pädagogen oder Mitarbeiter der Agentur für Arbeit. Junge Menschen finden einen direkteren Zugang zu den nur wenig Jüngeren. Sie können authentisch über ihre Berufswahl und Ausbildung berichten, Interesse wecken und Impulse geben. Wer sich von der Berufswahl überfordert fühlt, weil er noch keinen Einblick in den Berufsalltag verschiedener Berufe hat, freut sich über die Möglichkeit, aus erster Hand Informationen zu bekommen.

Ausbildungsbotschafter können alle Auszubildenden im zweiten oder dritten Ausbildungsjahr werden, die ihre Ausbildungswahl überzeugt vor Schulklassen vertreten wollen und können. Eine Schulung hilft vorab dabei, sich Gesprächs- und Präsentationstechniken anzueignen und Einblick in das Berufsbildungssystem zu bekommen. Das Engagement wird mit einer Teilnahmebescheinigung bestätigt.

Unternehmen profitieren vom Engagement ihrer Azubis als Multiplikatoren. Ziel dieses Einsatzes soll es sein, sich schon frühzeitig als potentieller Ausbildungsbetrieb zu positionieren und ins Gespräch zu bringen.

Die nächsten Schulungstermine:

  1. August 2019 von 9 Uhr bis 15 Uhr
  2. September 2019 von 9 Uhr bis 15 Uhr
  3. Oktober 2019 von 9 Uhr bis 15 Uhr
  4. November 2019 von 9 Uhr bis 15 Uhr

Die Teilnahme ist kostenlos. Am 24. Juli 2019 steht Projektkoordinatorin Unternehmen und Auszubildenden von 9.00 bis 12.00 für weitere Informationen zur Verfügung.

Anmeldung: Phyllis-Varel Schneidmiller, Tel. 0541 353 479 oder E-Mail: schneidmiller@osnabrueck.ihk.de

 

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*