Start-up-Accelerator entsteht neben ICO

Start-up-Accelerator entsteht neben ICO

Ein Start-up-Accelerator für die Agrar- und Ernährungswirtschaft entsteht direkt neben dem InnovationsCentrum Osnabrück (ICO). Wirtschaftsminister Olaf Lies bekräftigte das Engagement des Landes für das erste branchenspezifische Start-up-Zentrum Niedersachsens mit einer Förderung von 200.000 Euro.

Minister Lies: „Die Agrar- und Ernährungsbranche ist eine der Leitbranchen in unserem Land. Diese Branche steht vor großen Herausforderungen und Veränderungen. Dies gilt sowohl für die Produktions- wie auch die Produktinnovationen. Der Standort Osnabrück bietet schon heute für Viele die ideale Grundlage ihre Innovation weiterzuentwickeln. Die Start-up-Szene in und um Osnabrück ist dynamisch und hat viel Potential. Wir wollen, dass junge, kreative Köpfe hier im Osnabrücker Land bleiben und aus guten Ideen erfolgreiche Unternehmen werden. Hier in der ehemaligen britischen Kaserne finden sie bald kostenlose Räumlichkeiten für Büro und Werkstatt sowie professionelle Hilfe und Unterstützung. Ich freue mich insbesondere, dass auch die Osnabrücker Wirtschaft dieses wegweisende Projekt finanziell und aktiv mit Mentoren unterstützt!”

Landrat und Aufsichtsratsvorsitzender des ICO, Dr. Michael Lübbersmann, kommentierte: „Das neue Zentrum ergänzt perfekt das bereits vorhandene Angebot des InnovationsCentrums. Mit dem Schwerpunkt auf die Agrar- und Ernährungsbranche kommt ein echtes Alleinstellungsmerkmal hinzu, dass einen für das Osnabrücker Land wichtigen Branchen-Cluster stärkt.”
Technologieorientierte Gründerinnen und Gründer sollen durch eine enge Anbindung an den Mittelstand der Region mit Coachings, Marktzugängen und Finanzierungen intensiv unterstützt werden. Mentoren aus der Privatwirtschaft und das Team des Zentrums werden zusätzliche Betreuung leisten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*