Gesundheitswirtschaft bringt sich bei LaGa ein

Gesundheitswirtschaft bringt sich bei LaGa ein

Nur noch etwas mehr als 300 Tage, dann beginnt die Landesgartenschau (LaGa) in Bad Iburg. Auch die Gesundheitswirtschaft der Region wird sich bei diesem Event einbringen. Aus diesem Grund trafen sich Vertreter der IHK Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim, das GewiNet Kompetenzzentrum Gesund- heitswirtschaft e.V. und der Tourismusverband Osnabrücker Land e.V. und der Landesgartenschau Bad Iburg 2018 gGmbH mit regionalen Unternehmen und Selbständigen. Motto des Termins: „Fit für die Landesgartenschau 2018“

Die knapp 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer beschäftigten sich vor allem mit Kernthema Kneipp2018plus. „Wir haben bereits viel geschafft, beispielsweise mit der Sanierung des Schlossberges und dem Bau des Kneipp-Erlebnisparks“, so Annette Niermann in ihrer Begrüßung. „Wir sind zudem der einzige Kneipp-Kurort im Osnabrücker Land. Es ist unser Ziel, uns als solcher und als moderner Gesundheitsstandort hier in der Region neu zu positionieren. Dabei wollen wir verstärkt auch unsere Gesundheitswirtschaft in den Vordergrund rücken.“. Eine Überlegung sei beispielsweise, ein- oder zweimal im Jahr eine regionale Gesundheitsmesse unter dem thematischen Dach der fünf Kneippschen Säulen anzubieten. „Über einen Standort denken wir noch nach.“ In jedem Fall solle das Kneipp-Image entstaubt und sichtbar werden.

 

LaGa-Veranstaltungen sollen “Fünf Säulen Kneipps” zugeordnet werden

Gartenschaugeschäftsführerin Ursula Stecker stellte die geplanten Aktivitäten vor und warb darum, dass sich die  Teilnehmer in das Veranstaltungsprogramm der Landesgartenschau einbringen: „Wir planen, unsere Veranstaltungen den fünf Säulen Kneipps zuzuordnen, vom klassischen Wassertreten über Waldbaden und Kräutertherapie und Angebote für gesunde Ernährung, Bewegung, Meditation und Stressabbau bis hin zum Grünen Klassenzimmer und attraktiven Angeboten für jüngere Menschen und Familien.“ Von der Klangschalentherapie, über die Zubereitung von Kräuterhandcreme, Zumba-Kurse sowie  Fußdruck- oder Herzvariabilitäten-Messung kamen viele Ideen zu Tage. Auch Ernährungsberatung, Homöopathie oder Arbeitsplatzberatung sowie Sport- und Fitnessangebote sind denkbare Angebote für Workshops während der Landesgartenschau.

„Wir sind wirklich begeistert von den Impulsen und Ideen, die hier zusammengekommen sind“, bilanziert Magdalena Knappik, GewiNet-Geschäftsführerin und IHK-Dienstleistungs- referentin, die Ergebnisse des Nachmittags. „Sehr gern werden wir die Teilnehmerinnen auch untereinander vernetzen.“ Sie sei sicher, dass aus diesem Workshop interessante Kooperationen und reizvolle Veranstaltungsangebote für die LaGa erwüchsen, betonte Knappik.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*